Hildesheim (ots) –

Nordstemmen – (ede) Am Donnerstag, 30.06.2022, kam es gegen 15:00 Uhr in Nordstemmen zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 64-jähriger Burgstemmener befuhr mit seinem PKW Audi die Hauptstraße in Fahrtrichtung Rathausstraße. Dabei übersah er einen 31-jährigen Nordstemmener mit seinem PKW Volvo, welcher verkehrsbedingt vor einem Fußgängerüberweg („Zebrastreifen“) anhalten musste. Es kam zu einem Auffahrunfall, bei dem an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt ca. 3.500EUR entstand. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es liefen Betriebsflüssigkeiten auf die Straße, welche durch die Feuerwehr Nordstemmen abgestreut wurden. Während der Unfallaufnahme wurde bei dem 64-Jährigen eine Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Dem 64-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Beide Beteiligte wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Ein 1-jähriges Kind in dem Volvo wurde glücklicherweise nicht verletzt. Durch die Sperrung der Hauptstraße kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal