Hildesheim (ots) –

HILDESHEIM – (jpm) Nachtragsmeldung zu den bisherigen Pressemitteilungen vom 23.08.2021 und 26.08.2021.

Links: https://bit.ly/2WAvyDB und https://bit.ly/2WGDOlm.

Nach den o.a. Berichterstattungen meldeten sich weitere Geschädigte bei der Polizei, die von zwei Jugendlichen auf einem E-Scooter mittels einer Softairpistole bedroht bzw. beschossen worden seien. Die Anzahl der Ermittlungsvorgänge ist mittlerweile auf 24 angewachsen. Im Raum stehen dabei u.a. Straftaten wie Bedrohung, Beleidigung, versuchte und vollendete gefährliche Körperverletzung.

Zeitgleich gingen bei der Polizei aber auch Hinweise auf mögliche Tatverdächtige ein, denen die zuständigen Beamten nachgingen. Dabei erhärtete sich ein Tatverdacht gegen zwei Jugendliche aus Hildesheim, im Alter von 14 und 15 Jahren, gegen die nun gezielt ermittelt wird. Bei dem 15-jährigen konnte gestern eine Softairpistole sichergestellt werden, die als mutmaßliche Tatwaffe in Frage kommt.

Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Paul Makowski
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal