Hildesheim (ots) –

HILDESHEIM-(kri)-Am gestrigen Tag, 15.09.2021, fuhr eine 37-jährige Frau gegen 10:50 Uhr einen ihr bekannten Mann mit einem Pkw in der Treibestraße in Hildesheim an. Anschließend flüchtete die Beschuldigte von dem Unfallort und stellte sich später der Polizei. Das 35-jährige Opfer wurde leicht verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen seien die Beschuldigte und das Opfer gemeinsam mit einer Bekannten, mit dem Ziel einen Arzt zu sprechen, in Richtung Bernward Krankenhaus gefahren. Während der Fahrt sei es zu einem Streit gekommen. Im Bereich der Zufahrt der Notaufnahme hätten sie schließlich das Fahrzeug geparkt und die Bekannte und das Opfer seien ausgestiegen. Kurz danach habe die 37-jährige Frau das Steuer übernommen und den Pkw gewendet, um in Richtung Innenstadt weiterzufahren. Hierbei habe sie den Wagen stark beschleunigt und sei auf das Opfer zugefahren. Der Mann habe einen Zusammenstoß nicht verhindern können, sei gegen die Fahrzeugfront geprallt und über die Motorhaube gerollt. Die Fahrzeugführerin habe ihre Fahrt anschließend fortgesetzt.

Das Opfer wurde leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt.

Am frühen Nachmittag stellte sich die Beschuldigte bei der hiesigen Polizeiwache. Aufgrund der Gesamtumstände und ermittelten Erkenntnissen wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Es ist nicht auszuschließen, dass sie während der Tatausführung unter dem Einfluss von Alkohol oder/und Drogen gestanden hat.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim wurde die Frau vorläufig festgenommen und am heutigen Tag, 16.09.2021, einer Haftrichterin vorgeführt.

Die Ermittlungsrichterin hat entsprechend dem Antrag der StA Untersuchungshaft gegen die Beschuldigte angeordnet. Der Tatvorwurf lautet versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie unerlaubtes Entfernen vom Unfallort.

Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die zu der Tat oder dem Verhalten der beteiligten Personen Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Kristin Möller
Telefon: 05121/939-204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal