Hildesheim (ots) – HILDESHEIM-(kri)-Am 11.03.2021 stellten Polizeibeamte auf der T-R-Anlage Hildesheimer Börde sechs Personen auf einer Ladefläche eines Aufliegers fest. Nach einer Überprüfung wurden die Männer, die vermutlich aus Afghanistan stammen, in Einrichtungen in Braunschweig und in Hildesheim untergebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen erhielten Beamte des Einsatz- und Streifendienstes gegen 15:30 Uhr einen Einsatz auf die o.g. Anlage, weil ein Führer eines Lkw von seinem Auflieger Klopfgeräusche wahrgenommen hatte.

Die Beamten suchten den Einsatzort umgehend auf und stellten vor Ort Stimmen fest, die aus dem Auflieger drangen. Sie öffneten die verplombten Türen des Lkw und stellten 6 Männer auf der Ladefläche fest, denen es augenscheinlich gut ging. Da die Personen über keine Ausweisdokumente verfügten und sich mit den eingesetzten Beamten nur bedingt verständigen konnten, wurden alle Personen, auch der 50-jährige Fahrer des Lkw, der hiesigen Dienststelle zugeführt.

In der Schützenwiese erfolgten diverse polizeiliche Maßnahmen. Unter anderem wurde der Fahrzeugführer mit einem Dolmetscher vernommen und die Personalien der sechs Männer wurden erfasst. Dabei stellte sich heraus, dass es sich mit großer Wahrscheinlichkeit bei zwei Personen um Jugendliche handelt. Aus diesem Grund wurde das Jugendamt hinzugezogen, dass die zwei jungen Männer in Obhut nahm. Die anderen Personen wurden nach Braunschweig zur Landesaufnahmebehörde Niedersachsen gebracht.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Fahrer mit Wohnsitz im Ausland wieder entlassen. Gegen alle beteiligten Personen wurden Strafanzeigen u.a. wegen unerlaubter Einreise eingeleitet.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Kristin Möller
Telefon: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal