Hildesheim (ots) –

Alfeld

Zunächst kam es am Sonntag, 10.04.2022, gegen 02.00 Uhr, in Alfeld, Bahnhofstraße, zu einer Nötigung im Straßenverkehr. Ein 33-jähriger aus Sehlde war mit seinem PKW auf der Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt unterwegs, als er von 2 Fahrzeugen mit Einbecker Kennzeichen ausgebremst wurde. Ein Fahrzeug hatte ihn zuvor überholt und sich vor den PKW des 33-jährigen gesetzt. Ein zweiter PKW war anschließend von hinten dicht auf das Fahrzeug aufgefahren. Der 33-jährige wurde zum Anhalten gezwungen. Anschließend seien aus den beiden Fahrzeugen je 4 Personen ausgestiegen und hätten gegen den PKW des Sehlders getreten und geschlagen, sowie eine Flüssigkeit über das Fahrzeug geschüttet.
Danach seien die bislang unbekannten Personen wieder in ihre Fahrzeuge eingestiegen und weggefahren. Die abgelesenen Kennzeichen der beiden Fahrzeuge führten nicht zur Ermittlung der Täter. In welcher Höhe ein Schaden an dem PKW des 33-jährigen entstanden ist, muss noch ermittelt werden. Zeugen zu diesem Vorfall, bzw. Hinweise auf die beiden Fahrzeuge mit den Einbecker Kennzeichen, erbittet die Polizei Alfeld unter Tel. 05181/91160./tsc

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal