Hamburg (ots) –

Tatzeit: 29.10.2021, 01:01 Uhr

Tatort: Hamburg-Volksdorf, Immenschuur

Letzte Nacht haben Zivilfahnder des Polizeikommissariats 35 (PK 35) einen mutmaßlichen Fahrraddieb in Hamburg-Volksdorf vorläufig festgenommen. Der Mann kam vor den Haftrichter.

Eine 43-Jährige hatte in der Nacht Geräusche aus ihrem auf dem Grundstück befindlichen Fahrradverschlag gehört und diesen daraufhin überprüft. In dem Schuppen traf sie einen ihr unbekannten Mann an, der augenscheinlich den Diebstahl eines oder mehrerer Fahrräder vorbereitete. Der Verdächtige ergriff auf Ansprache der Frau die Flucht.

Im Verlauf der sofort von der Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen trafen Zivilfahnder auf einen 29-jährigen Deutschen, der vor den Augen der Beamten aus einem in unmittelbarer Tatortnähe gelegenen Gebüsch herauskam. Nach kurzer fußläufiger Verfolgung nahmen die Fahnder den Verdächtigen in der Straße Zuschlagkoppel vorläufig fest. Er führte ein Paar Arbeitshandschuhe sowie eine Spielzeugwaffe griffbereit bei sich, die die Polizisten als Beweismittel sicherstellten.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die ersten Ermittlungen und führten den Tatverdächtigen, der zuletzt bis zum Sommer wegen Diebstahls in Haft gesessen hatte, der Untersuchungshaftanstalt zu.

Die weiterführenden Ermittlungen werden bei dem für die Region Wandsbek zuständigen Landeskriminalamt 152 (LKA 152) geführt und dauern an.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal