Hamburg (ots) – Zeit: 08.06.2021, 14:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Hamburg-Langenhorn, Krohnstieg in Höhe Langenhorner Markt

Beamte der Fahrradstaffel Ost (VD 314) führten zusammen mit Beamten des Polizeikommissariats 34 gestern Nachmittag einen Schwerpunkteinsatz im Zusammenhang mit dem Befahren der falschen Radwegseite durch und ahndeten insgesamt 65 Verkehrsverstöße.

Das Befahren der falschen Radwegseite gehört zu den Hauptunfallursachen mit Radfahrbeteiligung, die nicht selten zu folgenschweren Verletzungen führen.

Innerhalb der dreistündigen Kontrolle wurden insgesamt 62 Fahrradfahrer auf der falschen Radwegseite angehalten.

Darüber hinaus ahndeten die Beamten die Rotlichtmissachtung eines Fußgängers, die missbräuchliche Benutzung eines Mobiltelefons eines Radfahrers und einen Verstoß gegen die Helmpflicht eines S-Pedelec-Fahrers.

Die Fahrradstaffeln der Hamburger Polizei werden auch weiterhin Schwerpunkteinsätze und Großkontrollen durchführen, um die Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren und gefährliches Fehlverhalten konsequent zu ahnden.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal