Hamburg (ots) – Unfallzeit: 24.08.2021, 06:10 Uhr

Unfallort: Hamburg-Winterhude, Sierichstraße

Heute Morgen ist es in Hamburg-Winterhude zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein Motorradfahrer mit seiner KTM mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit den rechten Fahrstreifen der Sierichstraße in Richtung stadteinwärts. Als ein 43-jähriger Fahrer eines VW Passat Kombi offenbar unachtsam den Fahrstreifen wechselte, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch der Motorradfahrer stürzte und gegen den Kantstein und einen Lichtmast prallte. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen im Bereich des Rückens, des Beckens und der Hand zu.
Der bislang noch nicht identifizierte Biker wurde mit einem Rettungswagen unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. Nach erster Einschätzung des Arztes besteht keine Lebensgefahr.
Der Fahrer des Passat blieb unverletzt.

Durch den Unfall wurde auch ein am Fahrbahnrand geparktes Wohnmobil beschädigt.

Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) übernahm die Unfallaufnahme, für deren Dauer die Sierichstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts gesperrt war.

Die beiden Unfallfahrzeuge, an denen wirtschaftlicher Totalschaden entstanden ist, wurden sichergestellt.

Die Ermittlungen dauern an.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal