Hamburg (ots) – Unfallzeit: 31.07.2021, 23:55 Uhr

Unfallort: Hamburg-Altona-Altstadt, Holstenstraße/Königstraße

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern in den späten Abendstunden ein 21-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 4) übernahm die Ermittlungen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen überquerte der junge Mann die Holstenstraße aus Richtung Reeperbahn kommend auf der Fußgängerfurt bei Rotlicht und wurde von einem Taxi erfasst, dass bei Grünlicht im rechten Fahrstreifen in Richtung Pepermöhlenbek fuhr.

Der 21-Jährige wurde durch den Aufprall mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Taxis geschleudert, bevor er zu Boden stürzte.

Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort mit Verdacht eines Schädelhirntraumas in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestand nicht.

Der 63-jährige Taxifahrer blieb unverletzt.

Die Holstenstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme zunächst voll, nach Abfahrt des Rettungswagens lediglich in Richtung Pepermölenbek gesperrt.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal