Hamburg (ots) – Unfallzeit: 17.07.2021, 12:00 Uhr

Unfallort: Hamburg-Rahlstedt, Doberaner Weg

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Mittag eine 64-jährige Radfahrerin schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 24-jähriger Fahrer eines silbernen Peugeot den Doberaner Weg in Richtung Scharbeutzer Straße. In Höhe der Grubesallee näherte sich zu diesem Zeitpunkt die 64-jährige Radfahrerin dem Doberaner Weg.

Bei dem dortigen Fußgängerüberweg stoppte sie zunächst, hielt sich kurz an einem Verkehrszeichenträger fest und fuhr dann offenbar ohne auf den Verkehr zu achten unvermittelt auf die Fahrbahn. Hier kam es zur Kollision zwischen dem Pkw und der Radfahrerin, bei der die Radfahrerin im weiteren Verlauf auf die Fahrbahn stürzte.

Sie wurde mit schweren Kopf- und Oberkörperverletzungen unter notärztlicher Behandlung in ein Krankenhaus transportiert, stationär aufgenommen und musste notoperiert werden. Eine Lebensgefahr ist nicht auszuschließen.

Die Ermittlungen dauern an.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal