Hamburg (ots) – Unfallzeit: 15.07.2021, 10:50 Uhr; Unfallort: Hamburg-Barmbek-Nord, Rümkerstraße

Bei einem Verkehrsunfall wurde heute Vormittag eine Radfahrerin schwer verletzt. Der Unfalldienst Ost (VD 3) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der 31-jährige Fahrer mit seinem in Polen zugelassenen Sattelzug die Rümkerstraße in Richtung Langenfort und hielt an der roten Ampel Rümkerstraße/Elligersweg an.
Zu diesem Zeitpunkt hielt ebenfalls rechts neben dem Lastkraftzug die 55-jährige Radfahrerin in ihrem Radfahrstreifen an der auch für sie roten Ampel an.
Nachdem die Ampel für beide Verkehrsteilnehmer grün wurde, bog der Lkw nach rechts in den Elligersweg ein. Dabei stieß er mit der Radfahrerin zusammen, die daraufhin stürzte.

Die 55-Jährige erlitt eine schwere Beinverletzung und wurde nach der Erstversorgung durch eine Rettungswagenbesatzung unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Spezialisten des Verkehrsunfalldienst Ost übernahmen die Ermittlungen und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 31-jährigen ukrainischen Sattelzugfahrer ein.
Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung konnte er seinen Weg fortsetzen.

Für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich Rümkerstraße/Elligersweg teilweise gesperrt.

Die Ermittlungen dauern an.

Mx.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal