Bad Homburg v.d. Höhe (ots) – 1. Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft,
Bad Homburg v. d. Höhe, Louisenstraße,
Freitag, 16.07.2021, 13:40 Uhr

(jn)Am Freitagnachmittag kam es in einem Bad Homburger Bekleidungsgeschäft zu einem gemeinschaftlichen Ladendiebstahl, der für zwei der drei Tatverdächtigen in Untersuchungshaft endete. Gegen 13:40 Uhr hielt sich das Trio in verdächtiger Art und Weise in dem Geschäft in der Louisenstraße auf, womit sie die Aufmerksamkeit eines Mitarbeiters auf sich zogen. Dieser sprach die drei beim Verlassen des Geschäftes an und entdeckte Diebesgut im Wert von etwa 1.200 Euro in den professionell präparierten Taschen der Tatverdächtigen. Die zwei 32-jährigen Frauen sowie der 40-jährige Mann wurden für weitere Maßnahmen zur Polizeistation in Bad Homburg verbracht. Auf Anordnung der Frankfurter Staatsanwaltschaft wurden die zwei Frauen wegen des Verdachtes des wiederholten Bandendiebstahles noch am Samstag einem Haftrichter vorgeführt. Er ordnete die Untersuchungshaft an. Der 40-Jährige, gegen den ebenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde, durfte die Wache im weiteren Verlauf wieder verlassen.

2. Mehrere Gemälde und Bargeld aus Atelier entwendet,
Bad Homburg, Ludwigstraße,
Donnerstag, 15.07.2021, 18:00 bis Freitag, 16.07.2021, 10:30 Uhr

(fh)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen Unbekannte in ein Kunstatelier in der Ludwigstraße in Bad Homburg ein und entwendeten nach erster Einschätzung mindestens 40 Gemälde. Ersten Ermittlungen zufolge brachen die Täter gewaltsam über ein rückwärtiges Fenster in den Ausstellungsraum und den Lagerraum ein und stahlen dort die Gemälde sowie Bargeld. Im Anschluss gelang den Tätern ungesehen die Flucht. Die Höhe des Diebesguts wird auf einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag geschätzt.

Kurz vor der Tat waren einer Mitarbeiterin zwei angebliche Versicherungsvertreter aufgefallen, welche im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten. Die zwei Männer mit dunklen Haaren seien etwa 30 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß gewesen. Sie trugen jeweils ein weißes Oberteil mit rotem Aufdruck und dazu graue oder blaue Jeans und helle Turnschuhe. Der Mitarbeiterin zufolge hätten die Männer südosteuropäisch ausgesehen und deutsch mit Akzent gesprochen.

Die Kriminalpolizei in Bad Homburg nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06172) 120 –
0 entgegen.

3. Handtaschendieb schlägt zu,

Steinbach, Praunheimer Weg,
Samstag, 17.07.2021, 18:30 Uhr

(fh)Am Samstagabend machte ein unbekannter Dieb in Steinbach Beute, indem er einer älteren Dame die Handtasche beim Vorbeirennen entriss. Die 74-Jährige war zu Fuß auf dem Praunheimer Weg aus Richtung des dortigen Friedhofs unterwegs und hatte ihre rote Umhängetasche umgelegt. Plötzlich sei ein etwa 15 bis 17 Jahre alter, etwa 160 cm großer Jugendlicher mit schlanker Gestalt an ihr vorbeigerannt und habe ihr dabei die Handtasche entrissen. Im Anschluss sei der Täter in Richtung eines Feldes geflüchtet. Die Seniorin habe den Täter, welcher eine schwarze Jogginghose und ein schwarzes T-Shirt trug, bereits beim Verlassen des Friedhofs auf einer Parkbank wahrgenommen. Neben einem Handy befand sich ein Schlüsselbund in der dunkelroten Handtasche. Die Höhe des Stehlgutes beläuft sich auf circa 300 Euro.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06171) 6240-0 mit der Polizeistation Oberursel in Verbindung zu setzen.

4. Dieseldiebstahl,

Steinbach, Industriestraße,
Donnerstag, 08.07.2021, bis Dienstag, 16.07.2021

(fh)Auf einer Baustelle in der Industriestraße in Steinbach kam es in den letzten Wochen zu mehreren Dieseldiebstählen, bei denen jeweils mehrere Hundert Liter des Kraftstoffs abgezapft wurden. Hierfür betraten die bislang unbekannten Täter in mindestens drei Fällen die Baustelle in der Industriestraße und zerstörten die verschlossenen Tankdeckel von zwei Baggern und einer Walze. In der Folge pumpten die Dieseldiebe den Kraftstoff ab und verschwanden unerkannt mit ihrer Beute. Der Gesamtschaden wird im niedrigen vierstelligen Bereich beziffert.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06171) 6240-0 mit der Polizeistation Oberursel in Verbindung zu setzen.

5. Junge Autofahrerin berauscht?,

Bad Homburg von der Höhe, Obergasse,
Sonntag, 18.07.2021, 23:05 Uhr

(jn)In Bad Homburg ist am Sonntagabend eine 21-jährige Autofahrerin aus Bad Homburg kontrolliert worden, die allem Anschein nach unter Drogeneinfluss stand. Um kurz nach 23:00 Uhr überprüften Bad Homburger Polizisten die Frau, die am Steuer eines VW unterwegs war, in der Obergasse und stellten Auffälligkeiten fest, die für einen vorausgegangenen Drogenkonsum sprachen. In der Folge wurde ein Drogenvortest durchgeführt, der positiv auf THC reagierte, weshalb auf der nahegelegenen Polizeistation eine Blutentnahme veranlasst wurde. Ob die junge Frau zum Zeitpunkt der Autofahrt tatsächlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand, darüber soll nun die Auswertung der Blutprobe Aufschluss geben.

6. Unfall mit verletzter Person und hohem Schaden
Rossbach v. d. Höhe, Landesstraße 3057,
Freitag, 16.07.2021, 19:00 Uhr

(fh)Am frühen Freitagabend ereignete sich auf der L 3057 zwischen Köppern und Rossbach v. d. Höhe ein Verkehrsunfall, bei dem ein Beteiligter leicht verletzt wurde und ein Gesamtschaden in Höhe von circa 45.000 Euro entstand. Ersten Ermittlungen zufolge, parkte ein 32-Jähriger aus Bad Nauheim seinen Hyundai Tucson am rechten Fahrbahnrand der Landesstraße zwischen Köppern und Rossbach v. d. Höhe, nachdem er diesen zuvor mittels Warnleuchten kennzeichnete. Zeitgleich befuhr ein 27-Jähriger aus Usingen mit seinem Mercedes die L 3057 aus Richtung Bad Homburg in Richtung Rossbach v. d. Höhe und stieß aus bislang ungeklärter Ursache mit dem stehenden Hyundai zusammen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Usinger leicht und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und verzeichneten einen Gesamtschaden in Höhe von etwa 45.000 Euro.

7. Rennradfahrer stürzt bei Ausweichmanöver,
Schmitten, Landesstraße 3276,
Sonntag, 18.07.2021, 14:33 Uhr

(jn)Ein 55 Jahre alter Autofahrer aus Waldems hat am Sonntagnachmittag im Bereich von Schmitten einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein 47-jähriger Rennradfahrer aus Oberursel gestürzt ist. Er musste im Anschluss zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Ermittlungen an der Unfallstelle zufolge, befuhr der 55-Jährige um 14:33 Uhr die Landesstraße 3276 in Fahrtrichtung Oberreifenberg und beabsichtigte, nach links auf den Parkplatz „Sandplacken“ abzubiegen. Hierbei übersah der Autofahrer den entgegenkommenden Mann auf seinem Rennrad, welcher daraufhin, um eine Kollision mit dem Pkw zu umgehen, ein Ausweichmanöver einleitete. Hierbei stürzte er zu Boden und zog sich Verletzungen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal