Bad Homburg v.d. Höhe (ots) – Schmitten, Brombach, Weilroder Straße,

08.06.2021, gg. 20.25 Uhr

(pa)Am Dienstag konnte die Polizei nach einem schweren Raub auf eine Schmittener Tankstelle einen zeitnahen Festnahmeerfolg verzeichnen. Die Tat ereignete sich am Abend im Ortsteil Brombach in einer Tankstelle in der Weilroder Straße. Gegen 20.25 Uhr betraten vier maskierte Männer den Verkaufsraum. Unter Drohung mit einer Schusswaffe sollen sie die Herausgabe von Geld gefordert haben. Als die Tankstellenmitarbeiterin der Aufforderung nicht Folge leistete, nahmen die Täter Tabakwaren und Getränkedosen an sich, mit denen sie die Tankstelle verließen, um mit einem Pkw vom Tatort zu flüchten. Aufgrund guter Zeugenangaben konnte unmittelbar nach der Tat eine umfassende Fahndung nach den flüchtigen Tätern eingeleitet werden. Hierdurch gelang es, das Fluchtfahrzeug auf der B 456 in Höhe Saalburg zu lokalisieren und unter Beteiligung mehrerer Polizeifahrzeuge auf der A 661 zu stoppen, wobei es zur Kollision eines Zivilfahrzeugs der Polizei mit dem flüchtigen Peugeot kam. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand. Die Beamten nahmen die fünf Fahrzeuginsassen, bei denen es sich um einen Jugendlichen und vier Heranwachsende aus Frankfurt im Alter von 16, 18 und 20 Jahren handelt, vorläufig fest. Die Tatverdächtigen werden am Mittwochnachmittag einem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal