Bad Homburg v.d. Höhe (ots) – 1. Festnahme nach Diebstählen aus Pkw,

Bad Homburg v. d. Höhe,
28.02.2021, gg. 00.15 Uhr

(pa)In Bad Homburg nahm die Polizei in der Nacht zum Sonntag einen 19-Jährigen fest, der im Verdacht steht, mehrere Diebstähle aus geparkten Autos begangen zu haben. Ein aufmerksamer Zeuge meldete gegen 00.15 Uhr, dass ein Mann die Kaiser-Friedrich-Promenade in Richtung Seedammweg entlanglaufe und an den Türen den dort abgestellten Pkw rüttle. Wenig später konnten die Beamten einen Bad Homburger im Alter von 19 Jahren festnehmen, der der Personenbeschreibung entsprach. Bei der Durchsuchung des Heranwachsenden fanden sie neben einem Springmesser und einer Schreckschusswaffe auch Diebesgut, das einem Diebstahl aus einem im Landgrafenweg geparkten Ford zugeordnet werden konnte. Derzeit prüft die Bad Homburger Kriminalpolizei einen möglichen Zusammenhang mit zwei ähnlichen Taten in der Ferdinandstraße sowie der Römerstraße. Hinweise werden unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 entgegengenommen.

2. 25-Jähriger mit Messer verletzt – Polizei sucht Zeugen,
Oberursel, Dornbachstraße,
26.02.2021, gg. 19.05 Uhr

(pa)In Oberursel wurde am Freitagabend ein 25-Jähriger im Rahmen einer Auseinandersetzung verletzt. Der Mann aus Bad Homburg geriet gegen 19.05 Uhr in der Dornbachstraße in einen zunächst verbalen Streit mit einem Unbekannten, in dessen weiteren Verlauf dieser den 25-Jährigen mit einem Messer angriff und leicht verletzte. Der Bad Homburger wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Täter soll männlich, etwa 180cm groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Nähere Angaben zum Tatablauf oder zur Person des Täters konnte der zur Tatzeit stark alkoholisierte Bad Homburger nicht machen. Daher sucht die Bad Homburger Kriminalpolizei nach möglichen Zeugen des Geschehens. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

3. Brand an Supermarkt – Zeugen gesucht,
Kronberg im Taunus, Frankfurter Straße,
28.02.2021, gg. 09.15 Uhr
(pa)Am Sonntagmorgen kam es auf dem Gelände eines Kronberger Supermarktes zu einem Brand. Gegen 09.25 Uhr meldeten Zeugen das Feuer auf dem Hof hinter dem Gebäude des in der Frankfurter Straße gelegenen Marktes. Dort gelagerte Pappe und Alt-Kartonage brannte, wodurch neben der Fassade auch eine Tür, Fenster sowie das Dach Schaden nahmen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf den Dachstuhl verhindern und den Brand löschen. Einer ersten Schätzung nach könnte sich der Sachschaden im niedrigen sechsstelligen Bereich bewegen. Derzeit kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

4. Hebelspuren an der Haustür,

Glashütten, Kirchstraße,
27.02.2021, 14.00 Uhr bis 28.02.2021, 12.30 Uhr

(pa)In Glashütten versuchten Unbekannte von Samstag auf Sonntag, in ein Reihenhaus einzubrechen. Am Sonntagmittag stellten die Bewohner des in der Kirchstraße gelegenen Wohnhauses Einbruchspuren an ihrer Haustür fest, die noch am Vortag völlig unbeschädigt gewesen war. In das Haus waren die Täter jedoch nicht gelangt. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

5. Mülleimer angezündet – junge Männer flüchten in Wald,
Oberursel, Oberstedten, Landwehr,
27.02.2021, gg. 23.45 Uhr

(pa)In der Nacht zum Sonntag brannte am Bolzplatz in Oberursel Oberstedten ein Mülleimer. Ein Zeuge bemerkte gegen 23.45 Uhr den Brand des Plastikmülleimers und verständigte die Feuerwehr. Auch die Polizei wurde alarmiert, da der Mitteiler zwei junge Männer von der Örtlichkeit flüchten sah. Diese seien zunächst in Richtung Landwehr und anschließend durch die Straße „Im Gartenfeld“ in den angrenzenden Wald gelaufen. Der Schaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal