Bad Homburg v.d. Höhe (ots) – 1. Einbruch während Gassirunde,

Usingen, Am Hohen Berg,
19.08.2021, 21.25 Uhr bis 21.45 Uhr

(pa)Am Donnerstagabend kam es in Usingen zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus.
Die Tat ereignete sich im kurzen Zeitraum zwischen 21.25 Uhr und 21.45 Uhr in der Straße „Am Hohen Berg“. Die Täter nutzen hierbei aus, dass sich während einer „Gassirunde“ niemand im Haus befand. Sie hebelten ein Küchenfenster auf, stiegen hierdurch ins Innere des Hauses ein und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen. Zum möglichen Diebesgut liegen bislang noch keine näheren Informationen vor. Hinweise nimmt die Bad Homburger Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 entgegen.

2. Einbruchsversuch in Privatschule,

Bad Homburg v. d. Höhe, Weinbergsweg,
17.08.2021, 13.30 Uhr bis 19.08.2021, 11.30 Uhr

(pa)Im Bad Homburger Weinbergsweg kam es in den vergangenen Tagen zu einem Einbruchsversuch in das Gebäude einer dort ansässigen Privatschule. Wie am Donnerstagmittag festgestellt wurde, hatten Unbekannte versucht, gewaltsam in das Schulgebäude einzudringen. Die Versuche der Täter, mehrere Fenster gewaltsam zu öffnen, waren zwar erfolglos geblieben, jedoch verursachten sie dabei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Bad Homburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer (06172) 120 – 0.

3. Mobile Toilette abgebrannt,

Bad Homburg v. d. Höhe, Zum Bornberg,
20.08.2021, gg. 01.00 Uhr

(pa)In der Nacht zum Freitag kam es in Bad Homburg zum Brand einer mobilen Toilette. Zeugen meldeten gegen 01.00 Uhr, dass vor einem Neubau in der Straße „Zum Bornberg“ ein Kunststofftoilettenhäuschen brenne. Zwar konnte die Feuerwehr den Brand zeitnah löschen, jedoch wurde die mobile Toilettenkabine durch das Feuer nahezu vollständig zerstört. Der Schaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Eine vorsätzliche Brandstiftung kann derzeit zumindest nicht ausgeschlossen werden. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

4. Autofahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt,
L 3041, zwischen B 456 und Neu-Anspach,
20.08.2021, gg. 09.35 Uhr

(pa)Auf der L3041 bei Wehrheim Obernhain kam es am Freitagmorgen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Pkw, bei dem eine 54-Jährige schwer verletzt wurde. Die im Main-Taunus-Kreis wohnhafte Frau befuhr die Landesstraße gegen 09.35 Uhr mit einem VW Passat aus von der B 456 kommend in Richtung Neu-Anspach, als an der Einmündung der Straße „An den Linden“ ein 45-jähriger Frankfurter mit einem Fiat Ducato in den Kreuzungsbereich einfuhr, ohne auf den vorfahrtsberechtigen VW zu achten. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander, wobei die 54-Jährige sich schwere Verletzungen zuzog. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Beider Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf rund 9.000 Euro beziffert.

5. Aktueller Blitzerreport für den Hochtaunuskreis

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Ziel der Maßnahmen ist die Wahrnehmung einer effektiven Ahndung und Sanktionierung von Verkehrsverstößen und damit die Schaffung von mehr Verkehrssicherheit für alle. Nachfolgend finden Sie die Messstelle der Polizeidirektion Hochtaunus für die kommende Woche:

Dienstag: Wehrheim, Usinger Straße

Die beteiligten Behörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass es neben den veröffentlichen, auch unangekündigte Messstellen geben kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal