Löhne (ots) –

(sls) Am frühen Donnerstagmorgen (24.3.) mussten Polizeibeamte einen Unfall an der Goethestraße in Löhne aufnehmen. Zum Unfallzeitpunkt gegen 07.00 Uhr befuhr ein 69-Jähriger aus Löhne die Rüscherstraße aus Richtung Koblenzer Straße kommend. Im Kreuzungsbereich der Goethestraße beabsichtigte der Löhner mit seinem VW Golf auf der Rüscherstraße in Richtung Nordbahnstraße weiterzufahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des von rechts kommenden Fahrers eines VW Tiguan. Der 38-jährige Fahrer war auf der Goethestraße in Richtung Weihestraße unterwegs. Es kam zu einer Kollision im Kreuzungsbereich wodurch jedoch niemand verletzt wurde. Bei der Unfallaufnahme stellten die aufnehmenden Polizeibeamten fest, dass der 38-Jährige aus Löhne nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis war. Diese wurde ihm bereits im Vorjahr entzogen. Aufgrund der kalten Witterungsverhältnisse war zudem noch die Frontscheibe des Tiguan vereist und wurde durch den Löhner nicht vollständig davon frei gemacht. Es bestand eine deutliche Sichtbehinderung. Dem 38-Jährigen erwarten jetzt noch weitere Verkehrsanzeigen. Die Weiterfahrt mit fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen wurde ihm deutlich untersagt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal