Herford (ots) –

(jd) Heute (20.3.) fuhr ein Mann aus Bad Salzuflen mit seinem Hyundai gegen 5.50 Uhr auf der Hansastraße in Richtung Goebenstraße. Kurz vor der Einmündung zur Werrestraße geriet das Fahrzeug des 55-Jährigen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dann mit einem Ampelmasten. Durch den starken Aufprall geriet das Auto ins Schleudern und prallte mit dem Heck gegen einen weiteren Ampelmasten. Dort kam der Hyundai schlussendlich zum Stillstand. Zeugen, die den Unfall beobachteten, kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Fahrer. Den hinzugekommenen Polizeibeamten entstand der Verdacht, dass der Mann aus Bad Salzuflen aufgrund eines körperlichen Mangels die Kontrolle über das Auto verloren habe. Der Führerschein des Mannes wurde daraufhin sichergestellt. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Hansastraße gesperrt. Der Sachschaden liegt bei rund 27.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal