Herford (ots) – (jd) Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte gestern (13.6.) gegen 23.35 Uhr einen LKW auf der Ahmser Straße, der durch unsicheres Fahren auffiel. Da der Fahrer mehrfach in Schlangenlinien über die Fahrbahn fuhr, informierte der Zeuge die Polizei. Das Anhaltezeichen des hinzukommenden Streifenwagens ignorierte der 41-jährige Fahrer zunächst und setzte seine Fahrt in Richtung Lockhausen fort. Schließlich stoppte er seinen Mercedes-Lkw doch. Schon beim Aussteigen fiel auf, dass der Mann Schwierigkeiten hatte aus seinem Fahrzeug zu kommen und sich festhalten musste. Ein deutlicher Alkoholgeruch schlug den Beamten entgegen. Ein sodann durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte, dass der aus Hameln stammende Mann vor Fahrtantritt eine nicht unerhebliche Menge Alkohol getrunken haben muss. Die Beamten brachten den Mann zur Herforder Wache und stellten seinen Führerschein sicher. Ihm wurde bis auf Weiteres das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen untersagt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal