Löhne (ots) – (sls) Am späten Dienstagabend (20.4.) wurde durch einen Mitarbeiter einer Tankstelle an der Koblenzer Straße der Überfallalarm ausgelöst und dadurch die Leitstelle der Polizei informiert. Der Mitarbeiter teilte den direkt eingesetzten Polizeibeamten mit, dass gegen 20.22 Uhr ein bislang unbekannter maskierter Täter den Verkaufsraum betrat und unter Vorhalt einer Waffe den eingenommenen Geldbetrag und auch Zigaretten verlangte. Durch den Mitarbeiter und einen weiteren Kunden wurde dem Unbekannten ein vier-stelliger Geldbetrag und Zigaretten ausgehändigt. Anschließend flüchtete der Täter aus dem Objekt in Richtung Koblenzer Straße. Mehrere aufmerksame Zeugen beobachteten kurze Zeit nach der Tat einen dunklen Renault Clio in einer Seitenstraße im Bereich des Tatorts. Das Fahrzeug fuhr, nachdem eine männliche Person zügig in das Fahrzeug einstieg, mit hohen Tempo davon. Anhand der guten Täterbeschreibung durch Zeugen und Videoüberwachung war davon auszugehen, dass es sich bei der einsteigenden Person um den möglichen Räuber handelte. Im Rahmen der anschließenden Fahndung, konnte das Fahrzeug im Bereich der Goethestraße angehalten und die Insassen überprüft werden. Im Fahrzeug befanden sich vier Personen, auf einen passte die Beschreibung des Täters, einen polizeibekannten 23-jährigen aus Löhne. Bei den drei weiteren Personen handelt es sich um zwei Frauen aus Herford und Löhne. Ein weiterer polizeibekannter 20-Jähriger aus Löhne befand sich ebenfalls als Beifahrer im Renault. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurde das Diebesgut, Teile der Täterbekleidung und auch Betäubungsmittel aufgefunden. In wie weit die drei weiteren Insassen an der Tat beteiligt waren, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Alle Personen wurden vorläufig in Gewahrsam genommen und zur weiteren Sachverhaltsklärung und polizeilichen Maßnahmen zur Polizeiwache nach Herford verbracht. Die Ermittlungen zum Raubüberfall führt das Kriminalkommissariat und dauernd zurzeit noch an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal