Bünde (ots) – (jd) Im Rahmen einer Kontrolle der aktuell geltenden Ausgangssperre fiel der Besetzung eines Streifenwagens gestern (27.4.) um 23.30 Uhr ein Seat auf der Lübbecker Straße auf. Um einen geeigneten Anhalteort zu finden, fuhr der Streifenwagen dem Auto zunächst ein kurzes Stück hinterher. Dabei wies der Fahrer eine sehr unsichere Fahrweise auf, fuhr teils in Schlangenlinien und geriet mehrfach über die Mittellinie. Nach Verlassen des Kreisverkehrs Lübbecker Straße/Dünner Straße wurde das Fahrzeug letztendlich angehalten. Direkt bei der Ansprache nahmen die Beamten einen starken Alkoholgeruch bei dem 42-jährigen Mann aus Österreich wahr, der zudem lallend ihre Fragen beantwortet. Ein direkt vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Mann vor der Fahrt eine erhebliche Menge Alkohol getrunken haben musste. Er wurde zur Polizeiwache Bünde gebracht, wo sein Führerschein sichergestellt wurde. Zudem untersagt ihm die Beamten bis auf Weiteres das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal