Kirchlengern (ots) – (jd) Ein Vorfall im Straßenverkehr, bei dem zwei Männer verletzt wurden, ereignete sich Freitag Abend (14.5.) um 21.10 Uhr auf der Quernheimer Straße. Nachdem eine 27-jährige Herforderin zunächst ihren Dacia an einer Baustellenampel anhielt und dann bei Grünlich langsam in die Baustelle einfuhr, näherte sich von hinten mit hoher Geschwindigkeit ein schwarzer Mercedes und überholte das Fahrzeug. An der nächsten Ampel hielten beide Pkw an, ehe der Mercedes ein Stück zurückgesetzt wurde und in Richtung des Dacia rollte. Der 61-Jährige Beifahrer der Herforderin stieg aus dem Auto aus, um ein Foto des Kennzeichens zu machen. Daraufhin stieg der Mercedes-Fahrer ebenfalls aus und schlug plötzlich und unvermittelt mit der Faust auf den 61-Jährigen ein, der sich daraufhin mehrere Verletzungen im Gesicht zuzog und zu Boden fiel. Ein 34-jähriger Mann, der sich ebenfalls in dem Dacia befand, stieg aus, um dem Verletzten zu Hilfe zu kommen. Auch er wurde daraufhin sofort von dem Unbekannten geschlagen. Der etwa 190cm große Mann mit kräftigem Körperbau stieg dann in sein Auto und fuhr bei Rotlicht in die Kreuzung ein und dann Richtung Bünde davon. Eine 39-jährige Anwohnerin, die die Szene beobachtet hatte, verständigte die Rettungskräfte. Zwei weitere Zeugen konnten das Kennzeichen des Unbekannten ablesen. Der Mercedes ist auf einen 32-jährigen Mann aus Preußisch Oldendorf zugelassen. Die Ermittlungen an der Halteranschrift dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal