Bremen (ots) –

   -
Ort: 	Bremen-Mitte, Hemelingen, OT Ostertor, Sebaldsbrück, Am Dobben, Zeppelinstraße
Zeit: 	02.10.21, 1.30 Uhr, 18.20 Uhr

Ein Taxifahrer überfuhr mit seinem Fahrzeug in der Nacht von Freitag auf Sonnabend im Ostertor einen Pedelec Fahrer und verletzte ihn dabei schwer. In Sebaldsbrück erlitt ein Autofahrer am Sonnabendabend einen Krampfanfall und prallte gegen ein anderes Fahrzeug und eine Hauswand.

Der 52 Jahre alte Pedelec Fahrer befuhr die Straße Am Dobben in Richtung Sielwall. Laut Zeugenaussagen geriet er kurz vor der Kreftingstraße mit dem Reifen in die Gleise der Straßenbahn und stürzte. Hinter ihm fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Taxi. Der Fahrer übersah den Mann, überrollte ihn und das Pedelec und zog den 52-Jährigen noch wenige Meter mit. Der Zweiradfahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme musste die Straße Am Dobben zwischen der Humboldtstraße und dem Sielwall gesperrt werden.

Ein 39 Jahre alter Mann befuhr gegen 18.20 Uhr mit seinem Opel die Vahrer Straße und wollte nach links in die Zeppelinstraße abbiegen. In dem Moment erlitt er einen Krampfanfall, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen an der Ampel stehenden BMW. Der Opel schleuderte weiter auf einen Gehweg, beschädigte zwei abgestellte Fahrräder, durchbrach einen Metallgartenzaun und kam schließlich an einer Hausmauer zum Stehen. Der 39-jährige Fahrer und seine beiden vier und neun Jahre alten Töchter, die mit im Auto saßen, wurden in Krankenhäuser gebracht. Der 41 Jahre alte Fahrzeugführer des BMW erlitt einen schweren Schock, ein Rettungswagen fuhr ihn ebenfalls in ein Klinikum. Insgesamt entstand ein Sachschaden von knapp 30.000 Euro. Die Zeppelinstraße musste zwischenzeitlich für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die weiteren Ermittlungen zu beiden Unfallhergängen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal