Bremen (ots) –

   - 

Bremen (ots) – Ort: Bremen-Schwachhausen, OT Schwachhausen, Schwachhauser Heerstraße
Zeit: 28.06.2021, 14:30 Uhr

Eine aufmerksame Mitarbeiterin einer Bankfiliale in Schwachhausen verhinderte, dass eine 79-jährige Frau am Montagnachmittag ihr Schließfach leerte und so Opfer von Trickbetrügern wurde. Sie hatte zuvor einen Anruf von einem Mann erhalten, der sich als Polizist ausgab.

Gegen 14:30 erschien die Seniorin in der Bank in der Schwachhauser Heerstraße und wollte, dass ihr Schließfach geöffnet wird. Eine Mitarbeiterin begleitete sie. Im Gespräch erzählte die 79-Jährige, dass sie einen Anruf von einem Polizisten erhielt. Dieser hätte sie aufgefordert, das Schließfach zu leeren und darin gelagertes Geld und weitere Wertsachen einem vermeintlichen Kollegen zu übergeben. In der Bank wäre eingebrochen worden und die Sachen müssten dringend gesichert werden. Die 27-jährige Bankmitarbeiterin handelte richtig und alarmierte über den Notruf die Polizei.

Aus diesem Anlass warnt die Polizei Bremen noch einmal eindringlich vor Trickbetrügern: Immer wieder gelingt es diesen Kriminellen, Zugang zu den Wohnräumen meist lebensälterer Menschen zu erschleichen. Sie treten stets sehr bestimmt auf und spielen ihre betrügerische Rolle überzeugend. Dabei nutzen gerade Täter, die sich als Polizisten ausgeben oft eine spezielle Technik, die bei einem Anruf auf der Telefonanzeige der Angerufenen die Polizei-Notrufnummer 110 oder eine andere örtliche Telefonnummer erscheinen lässt. Legen sie im Zweifel einfach auf. Seien Sie wachsam und lassen keine Fremden in Ihre Wohnung.
Ziehen Sie nach Möglichkeit Angehörige oder Nachbarn hinzu. Fordern sie von angeblichen Polizisten den Dienstausweis und prüfen sie diesen sorgfältig. Wenn Sie geringste Zweifel an der Echtheit haben, rufen Sie den kostenlosen Notruf 110 an. Hier geht’s zum Dienstausweis der Polizei Bremen:
https://www.polizei.bremen.de/detail.php?gsid=bremen09.c.20534.de

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal