Bremen (ots) –

   - 
Ort: 	Bremen, Hemelingen und Osterholz
Zeit: 	21.06.21, 16 Uhr 

Bremen (ots) – Einen tierischen Einsatz hatten Polizisten am Montag im Bremer Osten. In Osterholz waren am Nachmittag drei Pferde von einer Weide ausgerissen. Dabei kam es auch zu einem Verkehrsunfall. Am Ende konnte die Polizei die Traber nach mehreren Kilometern einfangen und bändigen. Zum Glück wurden bei dem Zwischenfall weder Menschen noch Tiere schwerer verletzt.

Eine Polizeistreife in Osterholz staunte nicht schlecht, als plötzlich drei Pferde auf sie zu galoppierten. Die Vierbeiner kamen im Galopp vom Ehlersdamm und bogen im nächsten Moment schon in die Osterholzer Heerstraße ab. Dabei bekam ein Pferd die Kurve nicht rechtzeitig und stieß mit einem BMW, der noch abbremsen konnte, zusammen. Das Tier berappelte sich jedoch schnell wieder und lief augenscheinlich unverletzt den anderen beiden Pferden hinterher. Auch der BMW-Fahrer blieb unversehrt, am Auto entstand geringer Sachschaden. Die Streife nahm sodann die Verfolgung der Ausreißer mit Blaulicht und etwa 40 km/h auf. Andere Verkehrsteilnehmer erkannten die Gefahr, verhielten sich besonnen und stoppten am Fahrbahnrand. Das tierische Trio legte insgesamt eine Strecke von mehr als fünf Kilometern über die Osterholzer Heerstraße, Sebaldsbrücker Heerstraße und Christernstraße bis in die Grabenstraße nach Hemelingen. Dort konnten die Einhufer mit Hilfe von Unterstützungskräften auf einem Parkplatz, unter anderem mit Abschleppseilen, eingefangen und beruhigt werden.

Die Beamten blieben vor Ort, bis die Verantwortlichen der ausgebüxten Tiere ermittelt und verständigt werden konnten. Sie nahmen die Pferde wohlbehalten in Empfang und transportierten sie zur Koppel zurück.

Die Mitarbeiter des Pferdehofes in Osterholz wollten zuvor eine Herde auf die Weide treiben. Dabei gingen die drei Pferde durch und durchbrachen insgesamt drei Ausbruchssperren. Eine Angestellte versuchte noch, die Tiere aufzuhalten, rutschte dabei aber aus und verletzte sich leicht am Kopf.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal