Bremen (ots) –

   - 
Ort: 	Bremen-Gröpelingen, OT Gröpelingen, Gröpelinger Heerstraße
Zeit: 	6.5.21, 13.40 Uhr 

Bremen (ots) – Am Donnerstagnachmittag beschädigte in Gröpelingen ein 22 Jahre alter Tatverdächtiger einen Streifenwagen der Polizei Bremen. Zuvor war er wegen eines Corona-Verstoßes von Polizisten kontrolliert und im Weiteren an einem Polizeirevier vorgeführt worden.

Der 22-Jährige trug keinen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz, woraufhin er von Schwerpunktkräften der Polizei kontrolliert wurde. Als er seine Personalien nicht nennen wollte, wurde er zur Identitätsfeststellung an einer Polizeiwache vorgeführt. Nach erfolgter Überprüfung wurde er kurze Zeit später wieder am Revier entlassen. Die Polizisten führten anschließend ihre Schwerpunktmaßnahmen in Gröpelingen fort. Dort wurden sie von Zeugen darauf aufmerksam gemacht, dass ein Unbekannter soeben einen Stein gegen ihren abgestellten Funkstreifenwagen geworfen hatte. Dabei ging eine Seitenscheibe zu Bruch. Durch Zeugenaussagen geriet der soeben aus dem Polizeigewahrsam entlassene 22-Jährige erneut in den Fokus der Polizisten. Er konnte nahe seiner Wohnanschrift angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal