Bremen (ots) –

   - 

Bremen (ots) – Ort: Bremen, Autobahn 27, Fahrtrichtung Cuxhaven, AS Industriehäfen
Zeit: 22.02.2021, 13:20 Uhr

Am Montag übersah ein LKW-Fahrer auf der Autobahn 27 in Höhe der Anschlussstelle Industriehäfen ein Stauende und stieß mit einem weiteren LKW zusammen. Dabei wurde ein 57 Jahre alter Mann schwer verletzt. Die Fahrbahn in Richtungen Cuxhaven musste voll gesperrt werden. Es kam zu langen Staus und zu Problemen mit der Rettungsgasse.

Gegen 13:20 Uhr war ein 57-jähriger Bremer mit seinem LKW auf der A 27 in Fahrtrichtung Cuxhaven unterwegs. An der Baustelle Lesumbrücke übersah er das Stauende. Trotz Vollbremsung und einem Ausweichmanöver nach links kollidierte er mit dem LKW-Heck eines 54 Jahre alten Fahrers. Nach dem Zusammenstoß kam der 57-Jährige quer mit seinem Fahrzeug über die gesamte Fahrbahnseite zum Stehen. Aufgrund des Aufpralls und der Deformierung des Führerhauses wurde er eingeschlossen. Einsatzkräfte befreiten ihn. Der schwer verletzte Fahrer wurde nach einer Erstversorgung von Rettungskräften stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 54-Jährige wurde leicht verletzt.

Auch Betriebsstoffe liefen aus, sodass die Räumungs-und Bergungsarbeiten umfangreich waren und die Fahrbahn in Fahrtrichtung Cuxhaven bis 18:15 Uhr voll gesperrt werden musste. Infolgedessen kam es zu einem neun Kilometer langen Stau. Zeitweise funktionierte die Rettungsgasse nicht, sodass die Autobahnmeisterei und das Bergungsunternehmen nur mit Hilfe eines Polizeiautos zur Unfallstelle gelangten. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Es entstand ein Sachschaden von circa
52 000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal