Bremen (ots) –

   - 
Ort: 	Bremen-Mitte, Bahnhofsvorstadt, Bahnhofsplatz
Zeit: 	13.01.2021, 13:30 Uhr und 14.01.2021, 09:50 Uhr 

Zwei Ladendetektive erwischten einen 37 Jahre alten Intensivtäter innerhalb der letzten 24 Stunden gleich zweimal bei einem Diebstahl. Während er beim ersten Versuch einen 40-jährigen Ladendetektiv angriff und ausländerfeindlich beleidigte, versuchte er beim zweiten Versuch zu fliehen. Aktuell werden Haftgründe gegen den Mann geprüft.

Der 40 Jahre alte Mitarbeiter eines Supermarktes am Bahnhofsplatz beobachtete am Mittwoch gegen 13:30 Uhr wie der 37-Jährige eine Tafel Schokolade in seiner Jacke verstaute, ohne diese an der Kasse zu bezahlen. Darauf angesprochen gab der Mann den Diebstahl zwar zunächst zu, wurde dann jedoch aggressiv. Mehrfach schlug er dem 40-Jährigen ins Gesicht. Zudem bedrohte er den aus der Türkei stammenden Mann und beleidigte ihn als „scheiß Ausländer“. Die hinzukommenden Einsatzkräfte der Polizei Bremen nahmen den Intensivtäter vorläufig fest. Am Dienstagmorgen um kurz vor 10 Uhr versuchte der 37-Jährige erneut sein Glück in einer Drogerie am Bahnhofsplatz. Dieses Mal steckte er diverse Rasierer in seine Tasche. Auch hier wurde er jedoch von Mitarbeitern dabei beobachtet und anschließend von Polizisten festgenommen.

Gegen den 37-Jährigen wurden Strafanzeigen unter anderem wegen Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Ladendiebstahl gefertigt. Aktuell werden Haftgründe gegen den Mann geprüft.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal