Hamm-Uentrop (ots) – Am 18. März 2021, gegen 21.30 Uhr, kam ein 37-Jähriger Pkw-Fahrer rechts von der Fahrbahn der Lippestraße ab und beschädigte dabei zwei geparkte Autos. Nach einer kurzen Konversation mit einer der Geschädigten und der Bitte die Polizei nicht über den Vorfall zu informieren, setzte sich der Verkehrssünder wieder in seinen stark beschädigten Opel Corsa und flüchtete von der Unfallörtlichkeit. Ein aufmerksamer Bürger wurde auf den flüchtenden, beschädigten Pkw aufmerksam und fuhr diesem daraufhin hinterher. Zeitgleich meldete sich der Zeuge telefonisch bei der Polizei Hamm und gab fortwährend den aktuellen Standort des Flüchtigen durch. Die Flucht des Verkehrsrowdys führte dabei über die Lippestraße am Kraftwerk vorbei und weiter auf das Gebiet des Kreises Soest. Auf der Büninghausenerstraße in der Gemeinde Lippetal erreichte letztendlich ein Streifenwagen den Flüchtenden und signalisierte unmittelbar Anhaltezeichen. Der Fahrzeugführer missachtete die Anhaltezeichen und flüchtete im weiteren Verlauf über die Heintroper Straße in Fahrtrichtung Osten. Im Einmündungsbereich Heintroper Straße / Bauernstraße versuchte er mit dem Pkw über einen Acker die Flucht fortzusetzen, blieb dabei jedoch im Erdreich stecken. Der Flüchtende konnte schließlich durch die Polizisten festgenommen werden. Der 37-Jährige stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Ihm wurden entsprechende Blutproben entnommen. Seinen Führerschein musste der Straftäter auf der Polizeiwache abgeben. Sein Opel war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden von 6.500 Euro. (as)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal