Hamm-Rhynern (ots) – Am Freitag, 29. Januar, 7.10 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich Gobel-von-Drechen-Straße/Opsener Straße zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten.

Eine 35-jährige Kamenerin fuhr mit ihrem Renault auf der Opsener Straße in Richtung Osten. Im Bereich der Kreuzung kam es zu einer schweren Kollision mit dem Hyundai eines 37-jährigen Mannes aus Unna, der auf der Gobel-von-Drechen-Straße in Richtung Süden unterwegs war.

Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags in beiden Fahrzeugen aus. Der Hyundai wurde von der Fahrbahn in einen Graben geschleudert und von einer angrenzenden Hecke gestoppt.

Glück im Unglück: Beide Unfallbeteiligten sind bei dem schweren Zusammenstoß nur leicht verletzt worden.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 15000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde wie Kreuzung teilweise gesperrt.(mg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Kontaktdaten anzeigen/ausblenden

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal