Hamm / Dortmund (ots) –

Nach einem erfolgreichen „Schockanruf“ am Donnerstag, 23. September in Hamm-Mitte (siehe Pressemeldung vom Freitag, 24. September, 13.11 Uhr), bei dem mit der miesen Masche einem 88-jährigen Hammer Schmuck und Bargeld entwendet wurden, konnte ein 34-jähriger Tatverdächtiger in Dortmund festgenommen werden.

Eine 89-jährige Dortmunderin sollte ebenfalls Opfer des widerlichen Betrugs werden. Die Seniorin ließ sich jedoch nicht hinters Licht führen und konnte über eine anwesende Nachbarin die Polizei alarmieren. Die gestellte Falle der Polizei Dortmund schnappte zu und der 34-jährige Mann aus Polen konnte festgenommen werden.

Bei einer anschließenden Durchsuchung konnte die komplette Bargeldsumme und der entwendete Schmuck des 88-jährigen Opfers aus Hamm aufgefunden werden.

Ob der Tatverdächtige auch für weitere Taten in Frage kommt, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die Pressemeldung der Polizei Dortmund zur Festnahme des 34-Jährigen finden Sie hier:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5029175

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal