Hamm-Uentrop (ots) – Am Donnerstag, 3. Juni, 17.45 Uhr, wurde ein Polizist bei einem Einsatz auf der Sperberstraße schwer verletzt. Ein psychisch auffälliger 25-Jähriger hatte zuvor versucht, ein geparktes Auto kurzzuschließen.

Anwohner der Sperberstraße meldeten der Polizei einen Mann, der sich seit dem Vormittag auf der Sperberstraße in der Nähe eines geparkten Peugeot aufhielt. Mehrfach fragte er Nachbarn nach Wasser, Motoröl und Werkzeug. Nach Zeugenangaben machte er dabei einen sehr verwirrten Eindruck.

Die hinzugerufene Polizei traf den 25-Jährigen dann gegen 17.45 Uhr angeschnallt in dem unverschlossenen Wagen an. Bei dem Peugeot hingen mehrere Kabel unter dem Lenkrad des Wagens – augenscheinlich um das Fahrzeug kurzzuschließen.

Als der 25-jährige Mann das Auto für die Kontrolle verließ schlug er einem 25-jährigen Polizisten unvermittelt und ohne vorhergehende Aggression mit der Faust ins Gesicht. Nur mit erheblicher Kraftanstrengung konnte der Angreifer durch die Einsatzkräfte zu Boden gebracht und fixiert werden. Er verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam.

Der verletzte Polizist wurde zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht und war nicht mehr dienstfähig.(mg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal