Hamm-Heessen (ots) –

Während einer Festnahme nach einer Sachbeschädigung auf dem Gelände eines Autohandels an der Münsterstraße verletzte ein 21-Jähriger in der Nacht auf Sonntag, 6. März, vier Polizisten.

Die Beamten, denen zuvor eine randalierende Person auf dem Gelände gemeldet wurde, trafen dort gegen 3.45 Uhr auf den 21-jährigen Verdächtigen. An einem in unmittelbarer Nähe abgestellten BMW konnten sie zudem eine eingeschlagene Seitenscheibe feststellen.

Bei der anschließenden Personenkontrolle schrie der Verdächtige zunächst herum und versuchte, die Beamten zu schlagen und zu treten. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es, den Angriff zu stoppen. Aber auch bei der anschließenden Festnahme wehrte sich der 21-Jährige so massiv, dass durch seine Tritte, Schläge und Bisse insgesamt vier Polizisten verletzt wurden.

Als der alkoholisierte Mann gefesselt war, wurde er in eine Zelle des Polizeigewahrsams gebracht. Während der Fahrt versuchte er noch durch Spucken die Beamten im Gesicht zu treffen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung. Die vier Polizisten (58, 36, 33 und 27 Jahre) wurden leicht verletzt und verblieben im Dienst. An dem BMW entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.(hei)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal