Hamm-Pelkum (ots) – Am Sonntagmorgen, 14. März, gegen 06.00 Uhr, betrat ein 57-jähriger Hammer den Hinterhof eines Wohngrundstücks auf der Weetfelder Straße. Dort entwendete er ein unverschlossenes Fahrrad. Die Anwohner erhielten eine Alarmmeldung via Smartphone und bemerkten den Dieb. Während die Ehefrau des Radbesitzers die Polizei informierte, nahm dieser selbst die Verfolgung auf. Unweit des Tatortes wurde der Langfinger samt seines neuen Gefährts angetroffen und zur Rede gestellt. Dabei schlug er mit einer Bierflasche in Richtung des rechtmäßigen Fahrradbesitzers, welcher sich seinerseits mit einem Faustschlag zur Wehr setzte. Der Dieb erlitt eine Platzwunde über dem Auge. Als die Polizeibeamten eintrafen, waren beide Parteien getrennt und das Fahrrad wieder bei seinem Besitzer. Der alkoholisierte Fahrraddieb wurde aufgrund seiner Verletzung durch einen Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus transportiert. Von dort konnte er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Er muss sich nun wegen versuchtem räuberischen Diebstahl, Hausfriedensbruch und Beleidigung verantworten. Gegen den unverletzten Besitzer des Rades wird eine Strafanzeige wegen Körperverletzung vorgelegt. (lh)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal