Hagen-Wehringhausen (ots) – Am Dienstag (06.07.2021) ordnete sich ein 21-Jähriger mit seinem VW gegen 06:45 Uhr auf der Wehringhauser Straße in die Rechtsabbiegerspur in Richtung Innenstadt ein. Zu diesem Zeitpunkt überholte ihn eine 29-Jährige, ebenfalls in einem VW, von hinten. Der Hagener vernahm einen lauten Knall. Offenbar war es zu einem Unfall gekommen. Die Frau jedoch setzte ihre Fahrt fort. An einer Ampel konnte der 21-Jährige die VW-Fahrerin noch einmal einholen, sie jedoch nicht zu Rede stellen. Anhand des Kennzeichens konnten die Polizisten die Frau ausfindig machen. Sie erklärte, dass sie nichts von dem Unfall bemerkt habe. Die Polizisten stellten frische Schäden an beiden Autos in Höhe von über 1.000 Euro fest. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt, wie genau es zum Unfall kommen konnte. (hir)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal