Hagen (ots) – Eine 60-Jährige verletzte sich am Montag bei einem Verkehrsunfall, als sie fußläufig auf der Reichsbahnstraße unterwegs war. Die Hagenerin hatte sich gegen 5:40 Uhr auf einem Gehweg befunden, als ein Pkw wenden wollte. Das Auto touchierte die Frau leicht bei dem Manöver. Der Fahrer stieg umgehend aus und half der Fußgängerin auf, da sie durch den Zusammenstoß gestürzt war. Er vergewisserte sich nach Angaben der 60-Jährigen, dass ihr nichts passiert sei. Sie gab an, dass sie nicht durch den Unfall zu Schaden gekommen ist. Nachdem der unbekannte Mann seine Fahrt im weiteren Verlauf fortsetzte, spürte sie wenig später Schmerzen und suchte ein Krankenhaus auf. Hier wurden Verletzungen am Fuß festgestellt.

Die 60-Jährige gab an, dass der Unfallbeteiligte einen silbernen Opel fuhr. Er sei etwa 40 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, hatte eine schlanke Statur, sprach deutsch mit einem Akzent und war mit einer Mütze bekleidet. Die Polizei Hagen sucht nun nach dem Unfallbeteiligten und bittet diesen, sich unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal