Hagen (ots) – Eine Frau wurde am Montag von einem Mann beleidigt und angespuckt. Der Unbekannte zog zudem seine Hose herunter und zeigte ihr das entblößte Gesäß. Die 59-Jährige hatte gegen 09:40 Uhr an der Haltestelle „Altenhagener Brücke“ auf den Bus gewartet. Der Fremde sei einfach auf sie zugegangen und habe sie unter anderem mit „Fotze“, „Fick dich selbst“ und „Fick deine Mutter“ beleidigt. Die Hagenerin ignorierte die Provokationen zunächst und trat einen Schritt zur Seite. Der Unbekannte folgte ihr jedoch. Die Frau wies ihn deshalb darauf hin, dass er Abstand von ihr halten solle. Er habe sich daraufhin umgedreht, seine Hose bis zu den Knien heruntergezogen und ihr sein Gesäß gezeigt. Als der Bus kam und sie einsteigen wollte, spuckte der Mann ihr schließlich in den Rücken. Die Hagenerin erstattete daraufhin auf der Polizeiwache Innenstadt eine Anzeige. Sie beschrieb den Unbekannt als ca. 25 bis 30 Jahre alt, zwischen 1,70m bis 1,80m groß, sehr korpulent mit dunklen kurzen Haaren, einem runden Gesicht und einem Oberlippenbart. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann eine dreckige graue Jogginghose, ein graues Sweatshirt sowie weiße, schmutzige Sneakers.
Die Polizei Hagen bittet um Hinweise durch Zeugen, die Angaben zu dem Mann machen können. Anrufe zum Sachverhalt werden unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 entgegengenommen. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal