Hagen-Altenhagen (ots) –

In einem Baumarkt in der Eckeseyer Straße versuchte eine Ladendiebin am Mittwoch (13.10.2021) gegen 11.15 Uhr über 70 Gegenstände zu entwenden. Die 33-Jährige steckte diverse Warenteile in ihren Taschen an der Kleidung sowie in ihrer Umhängetasche und verließ das Geschäft. Die Hagenerin wurde umgehend von einem Mitarbeiter angesprochen, der anschließend die Polizei hinzuzog. Der Wert der entwendeten Gegenstände beläuft sich auf etwa 740 Euro. Die Mitarbeiter des Baumarktes sprachen der Frau ein Hausverbot aus. Sie erhielt zudem eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls von der Polizei.

Während der Klärung des Vorfalls fuhr der Ehemann der 33-Jährigen auf den Parkplatz des Baumarktes. Der 38-Jährige hatte in seinem Fahrzeug zwei Joints, die beschlagnahmt wurden. Ein Drogenvortest zeigte an, dass er unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Er musste eine Blutprobe abgeben und erhielt eine Anzeige wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Während der Klärung des Sachverhaltes ergaben sich zudem Hinweise darauf, dass das Paar in der gemeinsamen Wohnung Cannabis anbaut. Es konnte eine Cannabispflanze sowie eine Schatulle mit Druckverschlusstüten und eine Feinwaage gefunden und sichergestellt werden. Eine Strafanzeige wegen des illegalen Anbaus und Handels mit Cannabis wurde gefertigt. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal