Hagen-Mitte (ots) –

Ein 23-jähriger Ladendieb riss sich am Samstagabend (26.02.2022) in der Innenstadt von Zeugen los, die ihn an der Flucht hindern wollten und sprach Bedrohungen aus. Gegen 19.00 Uhr wurde eine 21-jährige Mitarbeiterin des Drogeriemarktes in der Hohenzollernstraße auf den Täter aufmerksam. Dieser warf als Ablenkungsmanöver ein Deodorant in ein Parfümregal, nahm mehrere verpackte Parfümflacons daraus und ergriff die Flucht. Die 21-Jährige lief daraufhin, zusammen mit einer Mitarbeiterin, hinter dem Mann her. Als die 55-Jährige den Täter am Jackenärmel festhielt, führte dieser einen Armschlag nach hinten aus. Deshalb stürzte die Frau und verletzte sich leicht an den Knien. Der Detektiv des Geschäftes konnte den 23-Jährigen letztendlich vor einem Geschäft in der Innenstadt stellen und bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festhalten. Dabei sprach der Täter diverse Bedrohungen in seine Richtung aus. Die Beamten fanden bei dem Lüdenscheider mehrere Parfümflaschen im Wert von insgesamt über 400 Euro. Sie leiteten Strafverfahren wegen des räuberischen Diebstahls und der Bedrohung gegen ihn ein. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal