Hagen-Mitte (ots) – In der Nacht von Freitag (06.08.2021) auf Samstag (07.08.2021) kam es in der Innenstadt durch zwei bislang unbekannte Täter zu einer räuberischen Erpressung. Ein 34-jähriger Hagener befand sich, gegen 01.25 Uhr, nach dem Aufenthalt in einer Bar am Hauptbahnhof zu Fuß auf dem Heimweg. An einem Kiosk in der Bahnhofstraße sprachen ihn die beiden unbekannten Männer bereits an und fragten ihn nach Bargeld. Ohne ihnen Geld zu geben verließ er die Örtlichkeit und wollte nach Hause gehen. Da er bemerkte, dass die beiden Täter ihn verfolgten, ging er einen Umweg. Im Volmepark kam einer der beiden Männer mit einem aufgeklappten Messer zu ihm und forderte die Herausgabe seines Bargeldes. Dieses nahm sich der Täter dann aus der Geldbörse des 34-Jährigen. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung der Springmannstraße. Den Polizeibeamten sagte der Hagener, dass der Täter, der das Messer in der Hand hielt, circa 25 Jahre alt war, kurze Haare hatte und eine Jogginghose trug. Der andere Mann war ebenfalls circa 25 Jahre alt, 160 – 165 cm groß, hatte lockige Haare und trug eine Jogginghose sowie eine Bauchtasche. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 02331-986 2066. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal