Hagen (ots) – Freitagabend gegen 21:30 Uhr wurde ein 59-Jähriger auf der Volmetalstraße mit seinem Mercedes von der Polizei angehalten, nachdem er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Der Hagener war zudem mehrfach über die Fahrstreifenbegrenzungen und im Anschluss sehr nah an den rechten Fahrbahnrand gefahren, sodass eine potentielle Gefahr für den Gegenverkehr entstanden war. Nachdem die Beamten das Auto gestoppt hatten, schwankte der Mann beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug und zeigte weitere Ausfallerscheinungen. Er hatte unter anderem eine verwaschene Aussprache. Er stimmte einem freiwilligen Atemalkohltest zu, der erst nach mehreren Anläufen erfolgreich durchgeführt werden konnte. Das Gerät zeigte einen Wert von rund 0,4 Promille an. Er musste eine Blutprobe abgeben. Die Beamten beschlagnahmten aufgrund der Gesamtsituation den Führerschein des 59-Jährigen. Ihm wurde die Weiterfahrt und das Führen von Kraftfahrzeuge bis zur richterlichen Entscheidung untersagt. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal