Hagen (ots) – Am Montagmittag gegen 12:00 Uhr wurde die Polizei nach einem Unfall mit Sachschaden in die Schwanenstraße gerufen. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass ein 39-Jähriger über keine gültige Fahrerlaubnis verfügte, aber trotzdem mit einem BMW gefahren war. Er war während der Fahrt aus ungeklärter Ursache mit einem geparkten Fahrzeug zusammengestoßen.

Als der Hagener den Polizeibeamten seinen Führerschein ausgehändigt hatte, fühlte sich dieser auffallend anders an. Er war augenscheinlich dünner als „normal“. Bei der Überprüfung bestätigte sich der Verdacht, dass das Dokument gefälscht ist. Der falsche Führerschein wurde sichergestellt. Der 39-Jährige erhielt eine Strafanzeige. (ra)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal