Hagen-Haspe (ots) –

Nach dem Brand einer Gartenlaube in einer Kleingartenanlage in Haspe am Samstagnachmittag (16.10.2021) fanden Polizeibeamte vor und in der Hütte Betäubungsmittel auf. Gegen 15.30 Uhr wurde der Polizei das Feuer in der Anlage in der Oberen Spiekerstraße gemeldet. Beim Eintreffen an der Örtlichkeit liefen die Löscharbeiten der Feuerwehr bereits. Durch den Brand wurde das gesamte Dach der Gartenlaube stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. Bei der anschließenden Begehung des Brandortes fanden Beamte vor der Laube frei wachsende Cannabispflanzen und weitere Betäubungsmittel innerhalb der Hütte auf. Diese stellten sie sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den Besitzer der Gartenlaube ein. Sie übergaben den Tatort an die Kriminalpolizei. Wie es zu dem Brand kam ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal