Hagen-Mittelstadt (ots) –

Am Samstag (02.10.2021) meldete ein Anwohner der Blücherstraße gegen 10:30 Uhr mehrere betrunkene Personen in einem Mehrfamilienhaus. Diese, zwei Frauen und ein Mann, stiegen zuvor aus einem Mercedes aus. Dabei beschädigte die Fahrerin beim Aussteigen einen Suzuki. Als der Anwohner die Gruppe ansprach, entfernte sich diese. Die hinzugerufene Polizeistreife vermutete eine Unfallflucht nach Trunkenheitsfahrt. Der Mercedes wies mehrere Beschädigungen auf. Im Innenraum befanden sich Alkoholflaschen. Im Rahmen der Fahndung konnte aufgrund der guten Personenbeschreibung eine Frau allein, sowie ein Mann und eine Frau in der Bülowstraße aufgegriffen werden. Es handelte sich mutmaßlich um die betrunkene Fahrzeugführerin (29). Einen Alkoholtest lehnte sie ab. Auch wollte sie sich weder ausweisen, noch die Polizisten auf die Wache begleiten. Da sie sich aggressiv entfernen wollte, mussten ihr Handfesseln angelegt werden. Die Beamten setzten sie anschließend in den Streifenwagen. Auf der Wache entnahm ein Arzt ihr eine Blutprobe. Einen Führerschein führte sie nicht mit sich. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt, stellten den Mercedes sicher und übergaben den Fall für weitere Ermittlungen an das Verkehrskommissariat. (hir)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal