Hannover (ots) –

Am Samstag, 19.02.2022, sind zwei Autos in Hannover-Herrenhausen bei Rot über eine Ampelkreuzung gefahren und gefährdeten dabei einen querenden Fußgänger. Der Fußgänger wurde nicht verletzt, entfernte sich jedoch ebenfalls von der Örtlichkeit. Wer kann Hinweise geben?

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Stöcken, befuhr gegen 19:05 Uhr ein 22-jähriger Zeuge mit seinem Auto die Herrenhäuser Straße in Richtung Herrenhäuser Markt. In Höhe der Böttcherstraße zeigte die Ampel Rotlicht an und der junge Mann bremste ab. Plötzlich wurde er von einem grauen Peugeot und einem weißen Passat mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit überholt. Die beiden Pkw fuhren bei Rotlicht an dem Zeugen vorbei. Zeitgleich befand sich mittlerweile ein Fußgänger auf der Fahrbahn, um die Straße zu überqueren. Die zwei Pkw entfernten sich zügig weiter in Richtung Stöcken. Der bislang unbekannte Fußgänger ging weiter.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Die Polizei
sucht nun nach Zeugen, insbesondere nach dem gefährdeten Fußgänger, die Hinweise zur Straßenverkehrsgefährdung, zu den flüchtenden Autos und zu den Fahrern geben können. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Hannover-Stöcken unter der Rufnummer 0511 109-3815 entgegen. /bo, desch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Janique Bohrmann
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-h.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal