Hannover (ots) – Am Donnerstag, 07.01.2021, ist es an der Stadtbahnhaltestelle Karl-Wiechert-Allee zu einem schweren Unfall mit der Stadtbahn gekommen. Dabei wurde eine 60 Jahre alte Frau schwer verletzt. Die Karl-Wiechert-Allee musste zeitweise voll gesperrt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover verließ eine 60-Jährige aus Lehrte gegen 06:50 Uhr die S-Bahn-Haltestelle Karl-Wiechert-Allee und wollte den Wegübergang der Stadtbahnschienen überqueren. Dabei wurde sie von einer Stadtbahn der Linie 4 mit Fahrtrichtung Roderbruch, die von rechts kam, frontal erfasst. Die 60-Jährige geriet unter die Stadtbahn und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen kam sie in eine Klinik. Der 56 Jahre alte Fahrer und Fahrgäste wurden nicht verletzt.

Die Karl-Wiechert-Allee musste zwischen Berckhusenstraße und Kirchröder Straße zeitweise voll gesperrt werden. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. /nash, mr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Natalia Shapovalova
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-h.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal