Hannover (ots) – Das Polizeikommissariat Hannover-Mitte sucht nach einer gefährlichen Körperverletzung Zeugen. Bereits am Samstag, 19.06.2021, attackierten fünf Täter in der Röselerstraße nach verbalen Streitigkeiten einen 21-Jährigen. Der Mann wurde bei dem Angriff schwer verletzt. Als dessen Bruder einschritt, wurde auch er angegangen und leicht verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hielten sich der 21-Jährige und dessen gleichaltriger Bruder am Samstagmorgen gegen 06:50 Uhr in der Röselerstraße in Höhe des dortigen Parkhauses auf, als sich eine Personengruppe näherte. Mindestens fünf der Personen begannen schließlich einen Streit mit den beiden Brüdern und attackierten diese nur wenige Augenblicke später auch körperlich. Dabei wurde zunächst einer der 21-Jährigen in ein Handgemenge verwickelt.

Als sein Bruder die Kontrahenten voneinander trennen wollte, erhielt auch er Schläge. Dann ließen die Angreifer von den Männern ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Einer der Brüder kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der andere 21-Jährige erlitt leichte Blessuren.

Der Haupttäter soll 19 bis 25 Jahre alt sowie 1,60 bis 1,75 Meter groß gewesen sein. Der Gesuchte hat eine normale Statur und ein schmales Gesicht. Zum Zeitpunkt des Vorfalls trug der Mann kurze blonde Haare und war mit einem hellen Sweater sowie mit einer blauen Jeans bekleidet. Wie eine Zeugin angab, sollen die Männer untereinander Russisch gesprochen haben. Die Beschreibung der übrigen Tatbeteiligten ist vage: Sie sollen allesamt männlich sowie zwischen 18 und 24 Jahre alt gewesen sein.

Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall beziehungsweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Mitte unter der Telefonnummer 0511 109-2820 zu melden. /ram, ms

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Michael Bertram
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-h.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal