Güstrow (ots) –

Am Abend des 03.05. wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Güstrow ein 40-Jähriger Deutscher festgestellt, der mit fast 3 Promille ein PKW führte.
Zunächst fiel er den Polizeibeamten auf, da er eine Kurve schnitt und fast mit deren Streifenwagen kollidierte. Als die Beamten ihn dann kontrollierten, war der Alkoholgeruch aus dem Fahrzeug sofort wahrzunehmen.
Im Laufe der Kontrolle zeigte sich darüber hinaus, dass der Fahrzeugführer auch noch unter dem Einfluss von Kokain und diversen Medikamenten stand. Gerade bei dem Mischkonsum verschiedener berauschender Mittel und Medikamente kann es zu starken, unvorhersehbaren Auswirkungen auf den gesamten Körper und dadurch auch die Fahrtüchtigkeit kommen.
Zu alledem hatte der Fahrzeugführer auch keine Fahrerlaubnis, da ihm diese bereits früher entzogen wurde.
Nun muss er sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Lucas Lettow, Polizeioberkommissar

Polizeihauptrevier Güstrow

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal