Güstrow (ots) – Am 15.03.2021 gegen 13:20 Uhr kam es in der Wohnung des 23jährigen, welche sich in der Innenstadt in Güstrow befindet, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern. Laut einem Hinweisgeber sei ein blutüberströmter Mann aus dem Fenster gesprungen. Ersten Erkenntnissen nach soll ein Streit zwischen beiden eskaliert sein. Der 22 jährige Tatverdächtige soll vom Geschädigten Wohnungsinhaber mit einem Messer angegriffen worden sein. Er hat sich gewehrt und dabei wurde der Geschädigte lebensbedrohlich verletzt. Die Ermittlungen zu den Tatumständen dauern an. Der Kriminaldauerdienst Rostock ist zur Arbeit am Tatort im Einsatz. Der Tatverdächtige soll durch die Kriminalpolizeiinspektion Rostock vernommen werden. Der Geschädigte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Güstrow gebracht, wo er notoperiert wurde. Sein Zustand hat sich stabilisiert. Die Rechtsmedizin wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Rostock eingesetzt. Beide beteiligten Personen haben die deutsche Staatsangehörigkeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal