Gütersloh (ots) –

Gütersloh (MK) – Am frühen Mittwochmorgen (16.02., 06.20 Uhr) ereignete sich auf der Brockhäger Straße kurz nach dem Ortsausgang Gütersloh ein Verkehrsunfall, bei welchem ein beteiligter 24-jähriger Mann aus Gütersloh verletzt wurde.

Zuvor befuhr ein 34-jähriger Mann aus Rietberg mit einem VW Golf die Brockhäger Straße stadtauswärts Richtung Steinhagen, als er kurz nach dem Ortsausgang Gütersloh einen vor ihm fahrenden Pkw überholte. Ein hinter dem VW-Fahrer fahrender bislang unbekannter Audi-Fahrer überholte den vorausfahrenden Pkw ebenfalls im gleichen Zuge. Nachdem der VW-Fahrer nach dem Überholvorgang wieder einscherte, überholte der Audi-Fahrer zudem noch den VW-Fahrer. Hierbei verlor der 34-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen VW Golf, touchierte eine Schutzplanke am Fahrbahnrand und kam mit seinem Fahrzeug im rechten Straßengraben zum Stehen. Der 24-jährige Gütersloher, der als Beifahrer im VW Golf saß, wurde hierbei leicht verletzt.

Durch den eingesetzten Rettungsdienst wurde der 24-Jährige zur weiteren ambulanten Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus transportiert. Darüber hinaus übernahm ein beauftragtes Abschleppunternehmen die Bergung und den Abtransport des erheblich unfallbeschädigten VW. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 15 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme erhielten die Beamten den Eindruck, dass der 34-jährige VW-Fahrer sein Fahrzeug unter Einfluss von Drogen geführt hatte. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Eindruck. Zudem stellten die Beamten fest, dass der 34-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dementsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Ein Arzt entnahm im Anschluss eine Blutprobe bei dem VW-Fahrer.

Aufgrund der Sachverhaltsschilderung sucht die Polizei Gütersloh nach weiteren Unfallzeugen. Wer kann weitere Angaben zum Unfallhergang machen? Wer hat Hinweise auf den bislang unbekannten Audi-Fahrer, der am Unfallhergang zumindest nicht ganz unbeteiligt gewesen sein könnte? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869-2271
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal