Gütersloh (ots) –

Gütersloh (MK) – Im Einmündungsbereich der Straßen Rietberger Straße B64/ Zur Flammenmühle kam es am Freitagmorgen (03.09., 09.30 Uhr) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Transporter-Fahrerin und einer Pkw-Fahrerin, die hierbei schwer verletzt wurde.

Die 77-jährige Rietbergerin beabsichtigte im Einmündungsbereich mit einem Skoda von der Straße Zur Flammenmühle nach links auf die Rietberger Straße B64 in Richtung Wiedenbrück abzubiegen. Zeitgleich befuhr eine 42-jährige Frau aus Delbrück mit einer 45-jährigen Beifahrerin in einem Mercedes Transporter die Rietberger Straße B64 in Richtung Paderborn. Bei dem Abbiegeversuch kam es in der Folge zur Kollision der Fahrzeuge.

Die beiden Insassinnen des Mercedes Transporters wurden leicht verletzt und konnten durch Rettungskräfte sowie nach Zuführung in ein Rheda-Wiedenbrücker Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die 77-Jährige verletzte sich schwer und wurde zur weiteren stationären Behandlung in ein Gütersloher Krankenhaus transportiert.

Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden durch ein beauftragtes Abschleppunternehmen abtransportiert. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von rund 20 000 Euro. Der Einmündungsbereich musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal